Gerald Hüther

Würde. Was uns stark macht - als Einzelne und als Gesellschaft

Würde.

Im Gespräch mit Altabt Benedikt Müntnich OSB

Wir alle wollen in Würde sterben, aber sollten wir nicht erst einmal in Würde leben?

Was genau ist Würde? Was bedeutet es, wenn uns unsere Würde genommen wird, weil wir etwa in der digitalen Welt nur noch als Datensatz zählen oder im Netz geschmäht werden? Wenn wir uns selbst würdelos verhalten oder andere entwürdigen? Der Hirnforscher Gerald Hüther zeigt, dass Würde nicht allein ein ethisch-philosophisch begründetes Menschenrecht ist, sondern ein neurobiologisch fundierter innerer Kompass, der uns in die Lage versetzt, uns in der Vielfalt der äußeren Anforderungen und Zwänge in der hochkomplexen Welt nicht zu verlieren. Im Gespräch mit Altabt Benedikt sucht er, die Wahrnehmung der eigenen Würde zu stärken und der Frage nach ihrem Fundament und ihrem Ort im Lebensvollzug des einzelnen Menschen nachzugehen.

Gerald Hüther zählt zu den bekanntesten Hirnforschern in Deutschland. Der Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung schreibt Sachbücher, hält Vorträge, berät Politiker und Unternehmer und ist häufiger Gesprächsgast in Rundfunk und Fernsehen. www.gerald-huether.de

Benedikt Müntnich OSB war von 2002 bis 2014 Abt der Benediktinerabtei Maria Laach. Nach einem längeren Aufenthalt außerhalb des Klosters ist er seit dem Jahresbeginn 2017 wieder zurück.


Klosterforum Maria Laach

Freitag, den 15.06.2018
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 12 €

"Die Würde des Menschen ist unantastbar."
Art. 1 Grundgesetz

So finden Sie zum Laacher Forum

ars liturgica e.K.
Buch und Kunsthandlung
D-56653 Maria Laach

Telefon: 02652/ 59-365
Telefax: 02652/ 59-389

buchhandlung@maria-laach.de

Zur Kontaktseite