Missbrauch in der katholischen Kirche

Von Schuld und Verantwortung

Missbrauch in der katholischen Kirche

Schuld und Verantwortung – der intensive Dialog zwischen der ehemaligen Ordensfrau Doris Reisinger und dem Wiener Kardinal Christoph Schönborn über sexuellen und geistlichen Missbrauch in der Kirche hat Wellen geschlagen. Jetzt kommt die Buchfassung heraus – und die Autorin geht weiter in die Offensive. Im Laacher Forum legt sie zusammen mit den Theologen Julia Knop und Benedikt Kranemann systemische Schwächen der Kirche und den weiterhin bestehenden Reformbedarf offen. In allem Freimut hielt die Dogmatikerin Knop der Bischofskonferenz vor, die katholische Kirche in Deutschland habe durch den Missbrauchsskandal „jeglichen Kredit verloren“. Der Liturgiewissenschaftler Kranemann will weiterem Klerikalismus auch mit Veränderungen in der Feier der Gottesdienste entgegenwirken.

Doris Wagner, Benedikt Kranemann und Julia Knop im Gespräch unter der Leitung von Joachim Frank.

Doris Reisinger (geb. Wagner) gehörte acht Jahre lang einem Orden an. In dieser Zeit erlitt sie verschiedene Formen geistlichen und sexuellen Missbrauchs.

Julia Knop, Professorin für Dogmatik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.

Benedikt Kranemann, Professor für Liturgiewissenschaft an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Erfurt.

Joachim Frank ist Chefkorrespondent des Kölner Stadt-Anzeigers

 


Klosterforum Maria Laach

Freitag, den 18.10.2019
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 18 €

So finden Sie zum Laacher Forum

ars liturgica e.K.
Buch und Kunsthandlung
D-56653 Maria Laach

Telefon: 02652/ 59-365
Telefax: 02652/ 59-389

buchhandlung@maria-laach.de

Zur Kontaktseite