Joachim Gauck

Toleranz: einfach schwer

Joachim Gauck

Eine Veranstaltung zur Ausstellung „Glaube und Politik. Konrad Adenauer und die Abtei Maria Laach“

Ein großer Demokrat über das zentrale Thema unserer Zeit

Was muss und was sollte die Gesellschaft und der Einzelne tolerieren und wo liegen die Grenzen der Toleranz? Die Lebensentwürfe und Wertvorstellungen werden immer vielfältiger. Wie viel Andersartigkeit muss und kann man erdulden? Und welche gemeinsamen Regeln müssen bei aller Verschiedenheit gelten? In seinem neuen Buch, das er in Maria Laach vorstellt, streitet Joachim Gauck für Toleranz, weil sie das friedliche Zusammenleben überhaupt erst ermöglicht. Toleranz ist nicht Gleichgültigkeit und nicht Versöhnlertum. Sie lehrt uns vielmehr, zu dulden und zu respektieren, was wir nicht oder nicht vollständig gutheißen. Aber nur wer sich seiner eigenen Identität sicher ist, kann selbstbewusst in einen Dialog mit anderen treten.

Joachim Gauck, Mitinitiator des kirchlichen und öffentlichen Widerstands gegen die SED-Diktatur; von 1991 bis 2000 Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR; 2012 bis 2017 elfter Präsident der Bundesrepublik Deutschland.


Klosterforum Maria Laach

Montag, den 1.07.2019
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 10 €

So finden Sie zum Laacher Forum

ars liturgica e.K.
Buch und Kunsthandlung
D-56653 Maria Laach

Telefon: 02652/ 59-365
Telefax: 02652/ 59-389

buchhandlung@maria-laach.de

Zur Kontaktseite